Kreuzung Steinfurter Straße/Kiefernstraße und Wiesenstraße

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die Freie Wähler Greven e.V. beantragen, dass die Kreuzung Steinfurter Straße / Kiefernstraße und Wiesenstraße mit dem Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren) ergänzt wird.

Kreuzung Steinfurter Straße/Kiefernstaße und Wiesenstraße

Begründung:

Zeichen 325.2

Die Kiefernstraße und ein Teil der Steinfurter Straße sind verkehrsberuhigter Bereich. Die Wiesenstraße und der östliche Teil der Steinfurter Straße sind Straßen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Km/h. Das heißt, wer diesen verkehrsberuhigten Bereich verlässt, muss allen anderen Verkehrsteilnehmen Vorrang gewähren (StVO §10 s. Anlage).

Die Kreuzung in diesem Bereich ist ein Gefahrenpunkt, da der einheitliche Straßenbelag den Anschein erweckt, dass es sich um eine Kreuzung nach der Regel „Rechts vor Links“ handelt. Außerdem ist das Verkehrszeichen 325.2 (Ende verkehrsberuhigter Bereich) etwas zurück und auf der linken Fahrbahnseite aufgestellt. Viele Verkehrsteilnehmer, die aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Steinfurter Straße in Richtung Ortsteilzentrum fahren, gehen daher davon aus, dass sie Vorfahrt haben. Hinzu kommt, dass viele Pendler (Nordwalde-Reckenfeld) die Kreuzung mit nicht angemessener Geschwindigkeit passieren.

Verhält jemand sich verkehrsgerecht und stoppt an der Kreuzung, kommt es immer wieder vor, dass der nachfolgende Verkehr nicht damit rechnet, abrupt abbremst und verärgert reagiert.

Zeichen 205

Die Straßenverkehrs-Ordnung erlaubt an Stellen, wo eine Klarstellung erforderlich ist, das Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren). Die Stadt Greven hat an vielen Kreuzungen/Einmündungen schon zusätzlich das Zeichen 205 zum Zeichen 325.2 (Ende verkehrsberuhigter Bereich) aufgestellt. Alle weiteren verkehrsberuhigten Straßen, die in die Steinfurter Straße münden, haben das Zeichen 205 zusätzlich.

„Rechts vor Links“ gilt erst wenn das Zeichen 325.2 mehr als 30 m vor der Kreuzung aufgestellt ist. (siehe Anlage BGH – Urteil)

Weitere Verkehrszeichen sind unserer Meinung nach in diesem Kreuzungsbereich nicht notwendig.

Der Verkehr fließt dort langsam und ist so sicher für Kinder und Jugendliche die die nahegelegene Sportstätte benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf Wirl

Link:
Antrag mit Anlagen hier als PDF